< img src = https: //sb.scorecardresearch.com/p?c1=2&c2=35271428&cv=3.6&cj=1>

Leerwohnungsziffer

Am 1. Juni 2021 standen in der Schweiz 1.54 Prozent des Bestandes oder 71'365 Wohnungen leer. Das entspricht etwa dem gesamten Wohnungsbestand der Stadt Bern. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einem Rückgang von knapp 10%. Das ist der erste Rückgang seit über 10 Jahren. Das geht aus der Leerwohnungszählung des Bundesamts für Statistik hervor. Die Leerwohnungsziffer, nach Kantonen gegliedert, wird jeweils per 1. Juni erhoben und im September desselben Jahres vom Bundesamt für Statistik veröffentlicht. Als Leerstände gezählt werden Wohnungen, die dauerhaft zur Vermietung ausgeschrieben sind und am Stichtag leer stehen.

Die schwache Signifikanz der Leerwohnungsziffer 

Die veröffentlichte Leerwohnungsziffer muss kritisch betrachtet werden. Eine vom Bundesamt für Statistik (BFS) vor bald 20 Jahren in Auftrag gegebene Studie ergab, dass die Leerwohnungszahlen auf Gemeindeebene nach sehr unterschiedlichen Methoden erhoben wurden (Sager, 2004)*. Die Erhebungsmethode zur Bestimmung der Leerwohnungszahl liegt im Ermessen der Gemeinden, die diese dann an das BFS zur archivgerechten Aggregation weiterleiten. Der HEV Schweiz rät daher, diese Quote sorgfältig zu begutachten. So befragen einige Gemeinden Vermieter und Eigentümer, andere nutzen die Daten der Einwohnerkontrolle oder stützen sich auf Zeitungsanzeigen und Online-Inserate usw. Die Frage nach der statistischen Relevanz der Leerwohnungsquote stellt sich also zu Recht. Viele Wohnungen werden in der Statistik nicht berücksichtigt, weil sie beispielsweise am Anschlagbrett eines Lebensmittelgeschäfts beworben werden oder innerhalb kurzer Zeit wieder vermietet werden und deshalb nie in der Leerwohnungsstatistik auftauchen. Aufgrund dieser unvollständigen Erfassungen werden Ausdrücke wie "Wohnungsnot" oder "Wohnungsmangel" gerne als plakative Schlagworte missbraucht. Deshalb setzen sich HEV Schweiz und andere Akteure der Immobilienbranche dafür ein, dass in der gesetzlichen Regelung eine Alternative zur Leerwohnungsziffer - wie z.B. die Angebotsziffer oder die Vermarktungsdauer - als Indikator für angespannte oder entspannte Immobilienmärkte verwendet wird.

* Sager, D. (2004). Überprüfung einer Ergänzung oder Ersetzung der Leerwohnungszählung durch eine IT-Lösung. Zürich

Leerwohnungsziffer 2017 - 2024

20172018201920202021202220232024
Schweiz1.451.621.661.721.54
ZH0.900.990.890.910.72
BE1.841.831.861.861.61
LU1.131.441.511.501.23
UR1.921.411.881.431.74
SZ1.451.441.441.300.99
OW0.610.700.870.920.96
NW1.551.901.501.781.23
GL1.681.601.711.831.72
ZG0.430.440.420.700.34
FR1.341.511.831.891.80
SO2.792.983.403.223.15
BS0.500.711.020.961.10
BL0.580.761.061.140.97
SH2.042.472.562.031.59
AR2.022.182.301.642.05
AI2.361.892.022.152.59
SG1.842.202.182.412.05
GR1.711.591.681.400.87
AG2.342.652.592.652.10
TG2.002.422.652.482.21
TI1.592.022.292.712.83
VD0.911.081.101.371.35
VS2.252.372.092.402.29
NE1.532.042.392.352.36
GE0.510.530.540.490.51
JU2.282.562.592.522.56

Leerwohnungsziffer 2009 - 2016

20092010201120122013201420152016
Schweiz0.90.920.940.940.961.081.191.30
ZH0.660.630.650.560.600.760.780.85
BE1.11.181.261.181.231.381.471.69
LU0.630.690.800.740.700.800.931.05
UR0.750.740.790.760.670.801.251.39
SZ0.80.920.700.790.740.870.890.93
OW0.740.770.850.690.650.610.540.61
NW0.870.911.001.572.371.241.401.39
GL1.891.821.271.381.601.572.121.69
ZG0.290.290.270.480.350.390.460.34
FR0.850.900.770.770.660.780.961.24
SO1.681.952.091.981.872.132.332.62
BS0.90.730.480.460.330.230.340.42
BL0.530.460.440.440.370.320.390.47
SH1.041.091.041.071.151.151.361.68
AR1.141.221.991.671.681.811.961.99
AI1.31.080.720.861.211.120.833.63
SG1.411.471.461.461.511.631.791.77
GR0.850.770.910.980.931.191.361.53
AG1.351.511.541.611.681.071.982.18
TG1.491.371.451.431.471.531.681.80
TI0.790.680.770.830.820.831.011.21
VD0.430.450.520.560.610.681.680.81
VS1.171.021.021.131.301.882.041.81
NE1.091.261.191.180.821.041.281.15
GE0.220.230.250.330.360.390.410.45
JU1.891.971.881.922.012.252.352.09

Leerwohnungsziffer 2000 - 2008

200020012002200320042005200620072008
Schweiz1.491.261.040.910.910.991.061.070.97
ZH0.710.470.390.350.550.690.810.800.61
BE1.421.351.121.081.021.091.101.161.14
LU1.461.270.840.700.780.971.061.020.81
UR1.771.491.341.391.220.920.760.880.90
SZ1.411.030.900.530.480.520.580.650.72
OW0.960.790.760.760.830.800.970.900.92
NW0.680.720.660.620.640.730.811.051.08
GL3.403.483.052.712.322.112.502.142.16
ZG0.310.310.350.300.410.360.400.280.27
FR1.821.781.280.970.941.001.061.121.08
SO2.772.281.991.721.791.911.982.041.83
BS1.311.411.331.321.401.481.371.361.20
BL0.590.570.420.420.400.540.590.710.50
SH3.193.241.911.491.531.391.591.581.49
AR1.922.041.942.031.881.962.041.861.59
AI2.171.901.651.391.811.191.160.631.01
SG2.442.261.911.721.701.621.661.571.48
GR1.111.061.051.930.880.880.840.920.83
AG2.131.831.391.161.201.321.501.511.49
TG3.002.762.472.001.041.841.931.791.64
TI-2.52.60.80.640.890.890.910.76
VD1.381.000.750.530.560.530.640.610.46
VS2.051.501.381.201.051.231.411.481.49
NE1.841.451.181.141.231.251.281.281.23
GE0.860.390.250.170.150.190.160.190.20
JU2.142.031.871.851.812.012.052.142.13

Leerwohnungsziffer 1992 - 1999

19921993199419951996199719981999
Schweiz0.700.921.201.391.611.821.851.66
ZH0.320.480.590.670.981.171.150.97
BE0.390.600.770.951.181.401.511.46
LU0.460.520.730.901.301.651.801.57
UR0.240.460.840.701.241.911.771.72
SZ0.811.031.301.712.241.231.961.69
OW0.210.380.730.871.121.371.311.45
NW0.420.900.710.780.831.131.101.03
GL0.700.911.131.481.902.692.832.97
ZG0.340.620.700.681.160.920.920.47
FR0.711.011.511.651.842.302.212.20
SO0.951.331.842.372.943.063.002.76
BS0.230.240.330.530.781.201.521.54
BL0.280.320.360.420.460.570.570.58
SH0.670.751.321.602.022.602.572.62
AR0.180.290.630.641.121.101.301.62
AI0.260.450.781.162.021.811.911.74
SG0.470.721.131.411.772.042.532.48
GR0.650.600.880.971.091.401.361.32
AG0.640.831.241.481.732.172.382.20
TG0.830.981.461.992.422.903.433.22
TI0.61.62.22.11.92.11.71.4
VD1.461.932.102.442.602.682.451.81
VS1.091.382.132.702.652.642.462.31
NE1.381.331.702.051.972.172.031.61
GE0.901.411.681.441.511.581.611.36
JU0.661.111.981.812.122.312.072.21

* Seit dem Jahr 2010 wird die Leerwohnungsziffer aufgrund des Wohnungsbestandes der Gebäude- und Wohnungsstatistik (GWS) berechnet.

Quelle: BFS