Seminar- und Wellnesshotel Stoos

Ferien in der Schweiz – Perfekte Kurzferien in der Nähe mit feinem Essen, Wellness und viel Sonne hoch über dem Alltag – das bietet ein Aufenthalt im Seminar- und Wellnesshotel Stoos.

 

Das ungewöhnliche fünfeckige Haus mit Zeltdach steht an der besten Ecke: am nördlichen Zipfel des Hochplateaus Stoos auf 1300 Meter – da, von wo man auf zwei Seiten ins Tal hinunter auf den Vierwaldstätter- und den Lauerzersee sieht. Zwischen Haus und Felswand liegt lediglich der Garten mit Whirlpool. Die Zimmer bieten einen herrlichen Blick über die Hochebene, auf die umliegenden Bergkämme, Gipfel und Seen.

Anreise mit der steilsten Standseilbahn der Welt

Bereits die Anreise ist ein besonderes Erlebnis. Wer von Schwyz her die Standseilbahn wählt, fährt mit einer Steigung von bis zu 110 Prozent den Berg hoch. Das entspricht einer Höhendifferenz von 110 Metern auf 100 Metern Länge – steiler geht es nirgendwo auf der Welt den Berg hinauf. Von der obersten der vier kugelförmigen Kabinen aus sieht man, wie die anderen Kugeln langsam im Nichts unter einem verschwinden, bevor sie dann kurz vor der Bergstation wieder auftauchen.

Charmant, erholsam, privat

Ein kurzer Spaziergang durch das autofreie Dorf führt zum Wellnesshotel. Das Haus strahlt mit seinem ungewöhnlichen Mix aus Chalet- Interieur, Design-Sesseln und mit Blattgold beschichteten Lampen entspannte Wohnlichkeit aus. Die Zimmer bieten rundum Komfort.

Den besten Einstieg in die Wohlfühloase im Untergeschoss bietet ein Rosenölbad. In einem höhlenartigen, mit Laternen beleuchteten Raum legt man sich in eine grosse Sprudelwanne. Sterne tanzen an der Decke und der Schaum wächst zu einer grossen Wolke, in der man im Nu dem Alltag entschwebt.

Eine schöne Überraschung wartet dann im Spa selbst. Die Gesundheit der Gäste wird auch hier gross geschrieben. Aufgrund der aktuellen Situation ist der Saunabereich auf 45 Personen limitiert. Zudem dürfen sich in den Saunas und Sprudelbädern nur gemeinsam Reisende gleichzeitig 

aufhalten. Und so wird das geboten, was man sich insgeheim schon immer gewünscht hat: absolute Privatsphäre.

Raus in die Natur

Tagelang könnte man bequem auf einer der Liegen im Ruhebereich entspannen und den Panoramablick durch die grosse Fensterfront geniessen. Doch hinter dem Haus warten abwechslungsreiche und leichte Wanderungen. In der Zwischensaison fahren die Bergbahnen nur am Wochenende, und die beliebte Alp Laui ist schon geschlossen. Doch auf dem Bergbeizliweg rund um die Hochebene kann man weiterhin regionale Spezialitäten verkosten, z. B. den «Alpkäs am Stuck».

Zum Glück hat nur die Hälfte der Gasthäuser am Weg noch geöffnet – so bleibt genügend Appetit für das Abendessen im Hotel. Der Viergänger ist ein buntes Potpourri aus regionalen und saisonalen Spezialitäten. Der empfohlene Wein passt perfekt, der Schlaf danach ist entsprechend tief und fest.

Erlebnisreich bis zum Schluss Auf der Rückreise lohnt es sich, in die vorderste Kugel einzusteigen. Von dort lässt sich gut beobachten, wie die Gleise der Bahn quasi im Nichts verschwinden. «Wie auf der Silver Star!», flüstert eine Passagierin – das ist die steilste Achterbahn im Europapark. Stimmt – nur eben etwas langsamer. Und wie im Europapark möchte man auch hier, einmal unten angekommen, gleich wieder hoch – zurück auf den Berg.

Text: Gabrielle Attinger

HEV-Exklusivangebot

  • 2 Übernachtungen im Doppelzimmer (DZ) Superior mit Balkon oder im DZ Deluxe inkl. reichhaltigem Frühstücksbuffet.
  • Tägliches 5-Gang-Abendessen.
  • Ein Rosenöl-Paarbad (30 Minuten).
  • Freie Nutzung des Wellness- & SPA-Bereichs mit Panoramasicht.
  • Eine gekühlte Flasche Prosecco auf dem Zimmer zur Begrüssung.

Datum & Preise p.P.

November & Dezember 2020, Januar & März 2021

  • DZ Superior oder Deluxe
  • Preis / Person: Fr. 439.– (So – Do)
  • Preis / Person: Fr. 539.– (Fr + Sa)

Februar 2021

  • DZ Superior oder Deluxe
  • Preis / Person: Fr. 499.– (So – Do)
  • Preis / Person: Fr. 539.– (Fr + Sa)

Veranstalter

Private Selection Hotels & Tours

6003 Luzern

041 368 10 05