smart-me AG

Wo früher eine Puddingfabrik stand, steht heute ein modernes Wohngebäude, in dem die Bewohner dank intelligentem Energiemanagement effizient Energie nutzen können.

smart-me AG – Die Technologie des Unternehmens bietet intelligente Komplettlösungen im Bereich Energiemanagement für Liegenschaften, die Industrie und die E-Mobilität an.

Ziel der Schweizer Energiestrategie 2050 ist die Halbierung des Gebäudeenergieverbauchs. Doch wie kann das gelingen? Das «sowiso»-Haus in Schwyz macht es vor. Das Mehrfamilienhaus mit einmaliger Bergsicht bietet ein smartes Energiemanagementsystem für die Visualisierung, Abrechnung und Steuerung der Energieflüsse.

Selber verbrauchen statt einspeisen

Früher stand auf dem Grundstück die «sowiso»-Puddingfabrik. Heute steht hier eines der modernsten Wohngebäude des Kantons. Die Wohnungen beziehen Strom und Warmwasser von der lokalen PV-beziehungsweise Solarthermieanlage. Darüber hinaus wurden Smart Energy-Geräte installiert. Das sind beispielsweise Wärmepumpen, Boiler und andere Verbraucher, die sich über das «smart-me»-System ansteuern lassen.

Zusätzlich gibt es drei E-Ladestationen und die Tiefgarage wurde für einen späteren Ausbau vorbereitet. E-Autos haben enormes ökonomisches und ökologisches Potential, wenn sie mit lokal produzierten Solarstrom geladen werden. Dieses Potential macht die E-Ladestation Pico nutzbar. Sie ist unkompliziert in das Gebäude integrierbar.

Alle diese Komponenten werden auf der «smart-me»-Plattform gebündelt, überwacht, gesteuert, optimiert und abgerechnet. Die Komplettlösung beinhaltet neben dem Webportal auch eine App, auf welcher Mieter jederzeit den Live- Energieverbrauch ihrer Wohnung abrufen können.

Pico kann noch bis zum 21. August auf «kickstarter» zu einem vergünstigten Preis vorbestellt werden.

Strom aus eigener Herstellung

Der Eigentümer Max-Peter Felchlin hatte sich schon in der Planungsphase dafür entschieden, einen Zusammenschluss zum Eigenverbrauch (ZEV) zu gründen. Damit schloss er sich als Betreiber der Solaranlage mit den Stromnutzern zusammen. Seine Mieter profitieren vom günstigeren, lokal produzierten PV-Strom. Für Felchlin gibt es vor allem zwei Vorteile: Erstens fällt die Zählermiete vom EW weg und zweitens erhält er einen höheren Preis pro selbst produzierter Kilowattstunde. Den überschüssigen Strom verkauft er an die lokale Energieversorgerin, zusätzlich benötigten Strom bezieht er von ihr.

«smart-me» macht Energiemanagement einfach

«smart-me» ist ein innovatives Technologieunternehmen aus der Zentralschweiz. Dessen Fachleute machen das Energiemanagement ganzer Gebäude einfach, günstig und massentauglich – vom einzelnen Zähler bis zur smarten Messinfrastruktur. Die Produkte vereinen zuverlässige Verbrauchserfassung, minimale Installations- und Betriebskosten und durchdachte Cloud-Funktionen mit einem intuitiv bedienbaren Portal. «smart-me»- Kunden verstehen ihren Energieverbrauch, können ihn reduzieren und handeln sowohl wirtschaftlich als auch ökologisch nachhaltig, indem sie Verbrauch und Kosten senken.

Alle Geräte des Unternehmens sind einfach zu installieren, nutzen das bestehende Wi-Fi-Netzwerk und erfordern keine weitere Hardware. Nutzer können die Geräte einzeln verwenden oder zu einer intelligenten Messinfrastruktur kombinieren.


Publireportagen sind eine Dienstleistung der Fachmedien, Zürichsee Werbe AG. Sie stellen keine Empfehlung des HEV Schweiz dar.

smart-me AG

Lettenstrasse 9

6343 Rotkreuz

Tel. 041 511 09 99