< img src = https: //sb.scorecardresearch.com/p?c1=2&c2=35271428&cv=3.6&cj=1>
  • Publireportagen
  • Mit dieser Methode ist kein WC-Ersatz mehr nötig wegen Kalk

Mit dieser Methode ist kein WC-Ersatz mehr nötig wegen Kalk

Eine Schweizer Erfindung schafft es mit ihrem Vor-Ort-Service, dass jede WC-Anlage wieder wie neu aussieht und funktioniert wie am ersten Tag. Das Unternehmen ist mit seinen Servicetechnikern in der ganzen Schweiz unterwegs. Bereits 80 000 WCs hat die Firma gerettet und ihre Kunden sind von A bis Z begeistert. «Es spült tatsächlich wieder wie neu und das WC glänzt wieder wie am ersten Tag. Der Techniker hat mir seine Arbeit Schritt für Schritt erklärt – vorbildlich. », meint Frau K. nach dem Besuch von Restclean.

Unnötiger Ersatz

Das WC von Frau K. spülte schon länger nicht gut und der wöchentliche Aufwand für das Reinigen war enorm. Der Besuch des Sanitärfachmanns ergab keine Besserung und so unterbreitete der Sanitärbetrieb Frau K. eine Offerte für eine neue WC-Schüssel. Frau K. dachte sich dann, dass dies doch nicht nötig sein muss, da sie den Boiler ja auch nicht wegen Kalkablagerungen ersetzt. Im Internet suchte sie nach professioneller WC-Entkalkung und stiess bei der Schweizer Firma Restclean auf ein patentes Verfahren, das sie überzeugte. Nach etwas längerer Wartezeit freute sich Frau K. auf den Besuch ihres «Restclean-Mannes» der ihr den Ablauf seiner Arbeiten erklärte:

Vor dem Reinigen (links) war es Frau K. peinlich, Gäste in ihre Toilette zu lassen. Danach (rechts) ist das WC wieder eine Augenweide.

1. Vorreinigen

Die WC-Schüssel und der Spülkasten wurden von ihm vorgereinigt, damit der Grobschmutz bereits eliminiert ist. Die Funktionsteile im Spülkasten baute er aus. 

2. Schliessen und befüllen

Die WC-Schüssel musste nicht demontiert werden, sondern wurde mit einem Ballon im Übergang in die Ablaufleitung verschlossen. «Das hat mir besonders imponiert, da ich doch sehr viel Staub und Schmutz erwartet habe, wenn die Schüssel hätte demontiert werden müssen.»

Reinigungsgerät auf dem WC während des Einsatzes. Servicetechniker mit kompletter Ausrüstung und immer mit Überziehschuhen. (v.l.n.r.)

3. Reinigungsprozess

Der eigentliche Reinigungsprozess ist einfach erklärt: Wie bei einer Waschmaschine wird der ganze Spülkasten und die WC-Schüssel im Umwälzverfahren mit dem Restclean- Gerät gereinigt. Eine chemisch- mechanische Reinigungslösung wird durch sämtliche Spül- und Wasserverlaufskanäle des Spülkastens und der WC-Schüssel gespült. Der Kalk löst sich schnell und schonend. Es duftet angenehm.

4. Kontrollieren und polieren

Nach dem rund einstündigen Entkalkungsprozess montierte der Fachmann neue Funktionsteile im Spülkasten. Die korrekten Einstellungen an den Teilen wurden vorgenommen und der Spülkasten auf Dichtheit überprüft.

«Mein WC hat nach dem Service dank den korrekten Einstellungen sogar besser gespült als am ersten Tag nach dem Neubau. Zum Abschluss behandelte der Techniker dann auch noch die sichtbare Keramikoberfläche mit einem Poliergerät, sodass sich auch der kleinste Mikroschmutz löste und das Spülwasser wieder sauber abperlte.»


Publireportagen sind eine Dienstleistung der Fachmedien, Zürichsee Werbe AG. Sie stellen keine Empfehlung des HEV Schweiz dar.

In der ganzen Schweiz zu den gleichen pauschalen Preisen ab CHF 330.-

  • Telefon Mittelland-Ost 056 634 51 85
  • Telefon Bern 031 301 22 11

Offertanfrage mit Bild

SMS 079 969 78 78

Spült das WC richtig?

Zunächst die Spülung mit der grossen Spültaste betätigen und das gesamte Spülwasser ausfliessen lassen. Dauert die WC-Spülung länger als 4 Sekunden, ist die Spülung zu schwach. Danach beobachten, ob das Spülwasser bis unter den vorderen Spülrand gespült wird und sich kräftig in den Siphon überschlägt. Wenn nicht, ist ein Service notwendig.