Der neue Stil im Bad

«KWC Ava E» kombiniert feinsinnige Stilkompetenz mit dem Anspruch an verlässliche Qualität und modernste Technik. Damit geben Anwender im Bad ein klares Statement ab: Wer hier zu Hause ist, weiss, was sie – oder er – will.

KWC – Am Waschtisch, in der Dusche und rund um die Badewanne setzen Armaturen neue Stilzeichen.

Eine Badeinrichtung muss gut ein bis zwei Jahrzehnte, oft sogar noch länger halten, bevor sie umfassend erneuert wird. Diese beachtliche Lebensdauer stellt entsprechend hohe Anforderungen an die Qualität und Funktionalität jedes einzelnen Elementes. Zwanzig und mehr Jahre sind zudem eine besondere Anforderung an die Qualität des Gesamtdesigns: Es muss modische «Stileskapaden» überstehen und ihnen mit souveräner Zeitlosigkeit begegnen. Das ist mit ein Grund dafür, weshalb sich grundlegende Veränderungen in diesem Wohnbereich sehr viel Zeit lassen.

So beherrscht weisse Keramik seit mittlerweile gut 30 Jahren das Bild der Badeinrichtung. Weiss löste damals die Beige- und Brauntöne der 60er/80er Jahre ab. Weisse Badmöbel sorgten für frischen Wind und auch die Armaturen folgten diesem Zyklus: Chrom begann seinen Siegeszug und ersetzte die Farbakzente der Vorgängermodelle auf breiter Front.

Aktuell beginnt sich das Gesicht des Bades wieder zu verändern: Hin zu mehr Farbe, auch in Form neuer Materialien und Oberflächen, und zu einem neuen Stil. In der Armaturenwelt dokumentieren dies zahlreiche markante Re-Designs. Führende Marken haben das Design ihrer erfolgreichen Armaturenlinien überarbeitet und dem Stil der Zeit angepasst. Darunter «KWC Domo», seit 1982 die beliebteste Armatur im Schweizer Markt. Ein Blick auf die Neuheiten zeigt den neuen Stil.

Die neuen Generationen

Obwohl sich Armaturen einfacher austauschen lassen als ein Waschtisch, eine Badewanne oder eine ganze Dusche, wird von ihnen erwartet, dass sie die Lebensdauer der Gesamteinrichtung mitmachen. Dabei würde ein Austausch in mancher Hinsicht Sinn machen, denn der technische Fortschritt hat gerade in den letzten 10 bis 15 Jahren zu einer wesentlichen Einsparung von Wasser und Energie geführt. 

Auch mit Blick auf den Komfort und das Gesamtbild des Bades differenzieren sich die neuen Produkte. Das zeigen exemplarisch zwei neue Armaturenlinien der Schweizer Marke KWC: «KWC Bevo» und «KWC Ava E». Die eine macht mit ihrer archetypischen Form und mit neuen Oberflächen Furore. Die andere mit reduziert linearem Design und der Ausführung in purem Edelstahl.

Moderner Protagonist

Mit Eleganz und Leichtigkeit erobert sich ein sympathischer Armaturentyp das Bad: «KWC Bevo». Das markante, typische Profil ist eine Reminiszenz an die Urform des Armaturenauslaufs und genau diese Konturen des Designs sprechen emotional an, verleihen der Linie einen eigenen Charme.

Technisch und funktional basiert die Armaturenlinie auf soliden KWC-Werten wie Langlebigkeit, Präzision, Qualität und Zuverlässigkeit. Zusammen mit der zeitlosen Ästhetik schafft dies Sicherheit für eine gute Anschaffung. Im alltäglichen Gebrauch zeigt sich dann, dass diese neue Armatur mit Sorgfalt im Detail kreiert, konstruiert und produziert wurde: Der Hebel lässt sich federleicht führen, hochwertiges Material und makellose Oberflächen zeugen von einer soliden, erstklassigen Verarbeitung.

Mit einem Vollsortiment für Waschtisch, Wanne, Dusche und Bidet sowie den attraktiven Oberflächen «matt black» und «brushed steel» kommt «KWC Bevo» modernen Ausstattungs- und Gestaltungswünschen im ganzen Bad entgegen. Der Clou: Edle Bad-Accessoires in der gleichen Oberflächenausführung von Bodenschatz ergeben eine Badarchitektur aus einem Guss. Alles in allem modernes Design zum fairen Preis. 

Mit einem überzeugenden Vollsortiment inklusive Bad-Accessoires geht «KWC Bevo» auf die moderne Badarchitektur ein – in Chrom und «brushed steel». 

Details im Fokus

Mit «KWC Ava E» lanciert die Schweizer Marke neue, hochwertige Waschtisch-Armaturen aus massivem Edelstahl, welche in ihrer Ästhetik die Design-Gene der erfolgreichen Armaturenlinie «KWC Ava» erkennen lassen. Der matt schimmernde Werkstoff nimmt die Farben der Umgebung auf und fügt sich in perfekter Harmonie in jede Badeinrichtung ein. Die präzise, klare Formensprache der Armatur ist ein ebenso sicherer Wert in der Architektur, wie das Material. Der unvergleichlich dauerhafte Edelstahl setzt neue Standards im Bad und greift aktuelle Trends und Bedürfnisse auf.

Dies betrifft insbesondere das Thema Hygiene bei allen Kontaktflächen, mit denen unsere Hände laufend und automatisch in Berührung kommen. Edelstahl ist durch und durch Material, resistent gegen äussere Einflüsse und sehr hygienisch, da sich Bakterien selbst auf häufig berührten Bauteilen weniger Haftgrund bietet. Die glatte, saubere Oberfläche lässt sich leicht reinigen und ist dauerhaft kratz- und abriebfest. Damit empfehlen sich Armaturen aus Edelstahl für das private Bad und Gästebad, für Hotels und halböffentliche Bäder.

Das Kernsortiment umfasst Waschtischmischer aus massivem Edelstahl mit KWC Ablaufventil «Push Open 2 in 1» sowie 2-Loch Wand-Armaturen. Unterputz Thermostat- und Hebelmischer für Dusche und Wanne sowie die passenden Badaccessoires von Bodenschatz werden in «brushed steel» (galvanisches Verfahren) ausgeführt. Die herausragende Gesamtästhetik für moderne Inneneinrichtungen bestätigt die Auszeichnung mit dem «Iconic Awards 2020: Innovative Interior», mit welchem das Beste aus allen Bereichen des Interior Designs prämiert wird. Die gleiche renommierte Auszeichnung erhielt im vergangenen Jahr auch «KWC Bevo».


Publireportagen sind eine Dienstleistung der Fachmedien, Zürichsee Werbe AG. Sie stellen keine Empfehlung des HEV Schweiz dar.

Franke Water Systems AG

KWC

KWC Gasse 1

5726 Unterkulm

Tel. 062 768 68 68

info(at)kwc.ch 

www.kwc.ch 

KWC AVA E: Ausgezeichnet mit dem "ICONIC AWARDS 2020: Innovative Interior"

«KWC Bevo» mit betont schlanker Silhouette, klassisch geformtem Auslauf und unverkennbarem Hebel-Design.

Gerade bei natürlichen Material- und erdigen Farbkonzepten spielt Edelstahl seine Trümpfe als authentischer Werkstoff aus