< img src = https: //sb.scorecardresearch.com/p?c1=2&c2=35271428&cv=3.6&cj=1>

Mehr Wohlbefinden dank Infrarotkabinen

Die Sommerhitze neigt sich dem Ende zu. Bald folgen kühlere Tage, die Muskeln, Sehnen und Gelenke strapazieren. Perfekte Zeit also, um sich nach Infrarotkabinen umzuschauen.

Der diesjährige Sommer hat mehrere Temperaturrekorde gebrochen. Für Menschen mit Muskel- und Gelenkbeschwerden ein Segen, weil das Infrarot der Sonne für mehr Geschmeidigkeit und Beweglichkeit sorgt. Sobald jedoch kühlere Tage anbrechen, tauchen vermehrt Muskel- und Gelenkbeschwerden auf. Mit einer Infrarotkabine holt man sich die Sonne das ganze Jahr ins Haus. 

Die ehemalige Kunstturnerin Giulia Steingruber hält ihre Muskeln und Gelenke auch nach der Profikarriere geschmeidig – mit ihrer Infrarotkabine von Jenny & Weber.

Die Infrarotkabinen von Jenny & Weber haben therapeutischen Nutzen. Sie helfen sowohl bei Kopf- und Rückenschmerzen als auch bei Gelenkproblemen oder chronischen Leiden wie Rheuma. Das Wirkprinzip dahinter: Die Infrarotkabine erwärmt das Blut in den kleinsten Gefässen der Oberhaut. Das erwärmte Blut dringt tief ins Gewebe und in die Muskulatur vor. Dort entfaltet die transportierte und nicht durch direkte Strahlung erzeugte Tiefenwärme ihre therapeutische Wirkung. Diese Tiefenwärme wird mit dem entspannenden und immunstimulierenden Effekt von Infrarotstrahlung in Verbindung gebracht.

Das ist gerade in der Erkältungssaison von Vorteil: Kunden von Jenny & Weber berichten, dass sie kaum noch erkältet sind, seit sie ihre Infrarotkabine benutzen. Wer gerne wandert oder Sport treibt, erreicht eine bessere Regeneration und sorgt auch Verletzungen vor.

Schont den Kreislauf und stimuliert den Stoffwechsel

Gegenüber einer klassischen Sauna schont die Infrarotkabine das Herz-Kreislauf-System, weil die Kabinentemperatur wesentlich tiefer liegt. Auch braucht eine Infrarotkabine in der Wohnung nur einen guten Platz mit einer Steckdose und ist in fünf bis zehn Minuten einsatzbereit. Eine finnische Sauna hingegen benötigt eine Vorlaufzeit von 30 bis 60 Minuten und ist nicht ohne grösseren Aufwand einzurichten.

Darüber hinaus haben Untersuchungen gezeigt: Während einer Infrarotsitzung scheidet der Körper einen Grossteil an Fett- oder toxischen Stoffen aus – unter anderem Säuren, Schwermetalloder Medikamentenrückstände. Damit stimuliert die Infrarotkabine den Stoffwechsel, was zu einem besseren Wohlbefinden führt. Ob ein direkter Wirkungszusammenhang mit dem Immunsystem besteht, lässt sich medizinisch nicht beweisen. Dafür ist das Immunsystem zu komplex. Es reagiert sehr individuell auf Umwelteinflüsse. Allerdings bestätigen Infrarotkabinen-Nutzer, dass sie sich allgemein ausgeglichener und gesünder fühlen.

Das Seibersdorf Strahlengutachten bestätigt die Sicherheit der «Jenny & Weber»-Infrarotkabinen.

Vor dem Kauf testen

Bevor man eine Infrarotkabine kauft, testet man sie an einer Messe oder im Laden. Günstige Infrarotkabinen aus Onlineshops, Bau- oder Grossmärkten besitzen zwar auch Infrarotstrahler. Doch diese entfalten oft keine therapeutische Tiefenwärme, weil sie hauptsächlich über den Infrarotstrahlungstyp C (= IR-C) verfügen. Das allein reicht nicht, um eine Tiefenwirkung zu erzielen. Es braucht auch den Infrarotstrahlungstyp B (= IR-B).

Abgesehen von der Leistung sind auch die Menge und Positionierung der Strahler entscheidend. Weiter gibt es grosse Unterschiede in den verwendeten Materialien, der Verarbeitungsqualität sowie den gewährten Garantien. Ob eine Infrarotkabine tiefenwirksam ist, erfährt man erst, wenn man sich in eine Infrarotkabine setzt. 

Dazu gibts in der zweiten Jahreshälfte gleich mehrfach die Gelegenheit: Die «Jenny & Weber»-Infrarotkabinen sind wieder schweizweit auf Achse. Mehr dazu im nebenstehenden Messekalender.


Publireportagen sind eine Dienstleistung der Fachmedien, Zürichsee Werbe AG. Sie stellen keine Empfehlung des HEV Schweiz dar.

JEWE Handels GmbH

Aspstrasse 6

8472 Seuzach

Tel. 052 213 33 44

www.jenny-weber.ch 

Fordern Sie einen Beratungstermin oder den Katalog an. Zum Kontaktformular

«Ich kann als Arzt und Anwender die Infrarot-Wärmebehandlung empfehlen und sie Ihnen mit gutem Gewissen als komplementäre, unterstützende Massnahme ans Herz legen», Dr. med. Matthias Kaelin.

Infrarotkabinen testen

  • 22.09.–25.09.22 Bauen + Wohnen Luzern
  • 23.09.–02.10.22 HESO Solothurn
  • 13.10.–23.10.22 OLMA St.Gallen
  • 22.10.–30.10.22 Swiss Indoors Basel
  • 10.11.–13.11.22 Hausbau + Energie Messe Bern
  • 25.11.–27.11.22 Hausmesse Seuzach
  • 28.12.–29.12.22 Hausmesse Seuzach

     

Tel: 052 213 33 44