EWS Wassertechnik

EWS Wassertechnik – Anwender der neuesten 36-Volt-Geräte machen beste Erfahrungen.

Bereits wieder die Kaffeemaschine entkalken? Und die Siebe bei den Wasserhähnen haben das auch schon wieder nötig? Ein Ärgernis, das nicht sein muss. Denn die Firma EWS-Wassertechnik aus Meisterschwanden stellt nunmehr ihr Vulcan- Kalkschutzsystem in der neusten 36-Volt-Version als Ergebnis 70-jähriger Erfahrung vor. Damit lassen sich die Kalk- und Rostprobleme im Rohrsystem – und somit auch im Haushalt – weitgehend lösen. 

Vulcan ist eine Wasserbehandlung mit elektronischen Impulsen. Dabei wird die Struktur der Kalkkristalle so verändert, dass sie als feiner Staub im Wasser weggeschwemmt werden – und das ohne Salze und Chemie. Die Impulstechnologie gewährleistet dabei höchstmögliche Effizienz bei minimalen Energieverbrauch. Da die Energie gezielt eingesetzt wird, verändert sich das Wasser nicht weiter. Dessen Trinkqualität und Geschmack bleiben vollkommen erhalten.

Die drei Vulcan-Effekte

Das effektive Kalkschutzsystem wirkt auf dreierlei Arten:

1. Kalk in Leitungen:

Es stoppt im Wasserleitungssystem der Liegenschaft die Verkalkung. Weiterer Kalkstein bildet sich nicht mehr. Danach setzt ein Prozess des langsamen Kalksteinabbaus ein. Bei Tests in grösseren Liegenschaften mit 2“ starken Rohren bildete sich die Kalksteinschicht circa 0,5 bis 1mm in einem Jahr zurück.

2. Rost in Leitungen

Mit Vulcan-Technik behandeltes Wasser bildet mit Eisen eine Metallkarbonatschicht. Diese schützt das Rohr vor Rostfrass und Durchrostung.

3. Kalk im Haushalt/Geräte

Im Haushalt bildet sich kaum noch Kalkstein. Kalkreste – die noch übrig bleiben – sind sehr weich und lassen sich mit einem trockenen Lappen einfach wegwischen. Kleingeräte wie Wasserkocher, Kaffeemaschine oder auch Waschmaschine und Steamer setzen deutlich weniger Kalk an. Das nennt sich effektiver Kalkschutz.

Vulcan ist ein umweltfreundliches Wasseraufbereitungs-System, das weder Chemie oder Salz noch Magnetismus benötigt. Bereits angsetzter Kalk wird deutlich reduziert (rechts).

Behandeltes Wasser verhält sich wie weiches Wasser

Das Wasser ist zwar kein weiches Wasser, weil Calcium und Magnesium im Wasser bleiben. Aber das mit Vulcan behandelte Wasser verhält sich wie weiches Wasser. Da Seifen, Waschpulver oder auch Haarshampoo somit wesentlich mehr Kraft entwickeln, benötigt es davon weniger. 

Haut und Haare trocknen nicht mehr so schnell aus. Deshalb ist Vulcan auch bei Coiffeuren oder in Waschstrassen und Grosswäschereien sehr beliebt.

Kalkstein auf dem Heizstab erhöht den Stromverbrauch.

Tut der Umwelt gut

Die Umwelt wird nicht zusätzlich belastet. Das System bringt weder Salz noch Chemie in das Abwasser ein. Der niedrige Stromverbrauch – beispielsweise bei einem Einfamilienhaus von 2 Watt – lässt sich bei Weitem durch die Energie bei Wasserheizgeräten einsparen, da diese weniger Kalk ansetzen. Es gelangen zudem weniger Seifen und kalklösende Mittel durch Mehrverbrauch von Waschpulver in die Umwelt. Dank der langen Lebensdauer – und da Vulcan keine Wartung benötigt – entsteht auch praktisch keine Umweltbelastung durch das Entsorgen.

Kalkschutz ohne gesundheitliche Belastung

Eine Vielzahl von Kalkschutzsystemen benötigen Chemie oder Salz. Diese Systeme sind häufig eine potentielle Quelle, in denen sich Keime bilden. Vulcan verändert das Wasser in seiner natürlichen Form nicht. Calcium und Magnesium bleiben genauso erhalten wie der volle Geschmack. Ausserdem zerstört das Gerät den Biofilm im Leitungssystem, der ebenfalls Nährboden für Keime bildet.

Installation in der Praxis

Der Kunde eines Einfamilienhauses kann die Art der Installation wählen. Das Gerät lässt sich einfach ohne Vorkenntnisse selber montieren. Alternativ montieren es die Fachleute von EWS.

Nach der Montage beginnt eine 4-wöchige Testphase. In der prüft die Kundschaft die Funktion und die neue Wasserqualität. Danach entscheidet sie über den Kauf. Beim Kauf beginnt eine 10-jährige Garantie auf volle Funktion, da Vulcan technikbedingt keine nachlassende Wirkung aufweist. Die Lebensdauer beträgt nach Herstellerangaben 30 Jahre und mehr.

Bei Mehrfamilienhäusern beträgt die Testphase drei Monate. Zur Entscheidungsfindung wird ein Labortest durchgeführt. Dabei werden die neuen kristallinen Struktureigenschaften des Kalks untersucht und bewertet.


Publireportagen sind eine Dienstleistung der Fachmedien, Zürichsee Werbe AG. Sie stellen keine Empfehlung des HEV Schweiz dar.

EWS Wassertechnik

Mühlebühlweg 6

5616 Meisterschwanden AG

Tel 044 55 85 442

Verkalkte Duschköpfe gehören mit dem Anwenden des Vulcans der Vergangenheit an.
Das Gerät lässt sich selbst einbauen. Aber auch die EWS-Fachleute übernehmen das gerne.