• Vernehmlassung Eigenmittelverordnung

Vernehmlassung Eigenmittelverordnung

12.07.2019

Der HEV Schweiz versteht die Bedenken zu den Risiken im Markt für Renditeliegenschaften. Allerdings würde er eine Selbstregulierung der Banken vorziehen.

Der HEV Schweiz teilt die Einschätzung, dass auf dem Markt für Renditewohnliegenschaften ein gewisses Ungleichgewicht besteht. In den letzten Jahren sind die Preise für Wohnrenditeliegenschaften immer weiter angestiegen; dies trotz steigender Leerstände und sinkender Angebotsmieten.

Es liegt auch im Interesse der gesamten Immobilienbranche, die Risiken im Markt zu minimieren. Daher hat der HEV Schweiz ein gewisses Verständnis für die Anliegen des eidgenössischen Finanzdepartements. Die Frage ist jedoch, ob eine Erhöhung der Risikogewichte die effizienteste und zielführendste Massnahme dazu ist. 

Eine Selbstregulierung wie von der Schweizerischen Bankiervereinigung skizziert, mit einer Erhöhung der Anforderungen an das Eigenkapital sowie einer verkürzten Amortisationsfrist, wäre zu bevorzugen.