• Sparen mit günstigen Heizölpreisen

Sparen mit günstigen Heizölpreisen

15.05.2020 ANDREAS BILDSTEIN, Leiter Marketing Migrol AG

Es lohnt sich, beim Einkauf von Heizöl über einige zentrale Punkte Bescheid zu wissen. Lesen Sie nachfolgend Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Welche Faktoren beeinflussen den Heizölpreis?

Der Heizölpreis setzt sich aus folgenden Komponenten zusammen:

  • Basispreis des Rohöls
  • Produktions- und Handelskosten
  • Mineralöl- und Mehrwertsteuern

Ausserdem beeinflussen die Mengen- und Preisentwicklungen an den internationalen Märkten den Preis des Heizöls. Mitbeeinflussend ist auch die Förderpolitik der OPEC (Organisation der erdölexportierenden Länder). Zudem kann auch die politische Situation z.B. im Nahen Osten oder internationale Vorkommnisse wie jetzt die Corona-Krise Einfluss auf die Marktpreise haben. Einfluss auf die Marktpreise haben. Des Weiteren sind für die Inlandpreise US-Dollarkurs und Kosten für Rheinfrachten mitbestimmend. Logistik und Vertrieb, also Tarife für Transport auf der Schiene und Strasse, wirken ebenfalls auf den Preis ein. Je weiter Sie von einem Lager entfernt wohnen, umso höher ist grundsätzlich Ihr Heizölpreis.

Welchen Einfluss hat die Bestellmenge auf den Preis?

Der Einfluss Ihrer Bestellmenge auf den Heizölkaufpreis ist ebenfalls ein entscheidender Faktor. Unterschiedliche Abnahmemengen führen zu Preisunterschieden. Tipp: Bestellen Sie nach Möglichkeit mit Ihrem Nachbar oder Ihren Bekannten zusammen. Egal, ob die Abladestellen in der gleichen Ortschaft oder über die ganze Schweiz verteilt liegen: Sie profitieren von Mengenrabatten.

Muss die Heizung während der Heizöllieferung ausgeschaltet werden?

Wir empfehlen das Ausschalten der Heizung während des Auffüllens des Tanks dringend. Am Tankboden sammeln sich mit der Zeit gewisse Rückstände an, die bei der Befüllung aufgewirbelt werden. Werden diese Partikel vom Brenner angesogen, kann der Filter verstopfen, was zu Problemen mit der Heizung führt. Die Heizung kann unmittelbar vor dem Einfüllen ausgeschaltet werden, mit dem Einschalten sollte allerdings zwei bis drei Stunden zugewartet werden, bis sich die Partikel wieder komplett abgesetzt haben.

Wer muss die Heizung vor der Heizöllieferung ausschalten?

Die Heizung muss grundsätzlich durch den Kunden ausgeschaltet werden. Da die heutigen Heizsysteme hochentwickelt und sehr komplex sind, wird die Heizung nur durch den Transporteur ausgeschaltet, wenn der Kunde dies ausdrücklich wünscht. In einem solchen Fall wird durch die Migrol jedoch keinerlei Haftung übernommen.