Achtung Hagel!

Unwetter sorgen immer wieder für hohe Schäden – insbesondere an Gebäuden. Anders als Steinschlag oder Lawinen können z.B. Hagelgewitter überall auftreten, auch im Mittelland. Den besten Schutz vor diesen Gefahren bieten robust gebaute Gebäude.

Über die letzten 10 Jahre war Hagel für fast die Hälfte aller durch Naturgefahren verursachten Gebäudeschäden verantwortlich. Besonders exponiert ist die Gebäudehülle – sie braucht entsprechenden Schutz. Optimalen Schutz erreichen Wohneigentümer für ihr Gebäude, wenn sie bei Neubauten und Sanierungen auf eine gute Materialisierung achten: Mit hagelgeprüften Bauteilen und dem kostenlosen Warnsignal «Hagelschutz – einfach automatisch» für Storen wird die Immobilie hagelsicher. So haben die neue Aussenisolation, die Solaranlage und die Lamellenstoren gute Chancen, länger als bloss ein paar Jahre intakt zu bleiben. 

Hagelregister.ch – die Online-Planungshilfe für hagelsichere Bauteile

Neben hagelunempfindlichen Materialien wie Sichtbeton oder genügend starkem Glas gibt es für sämtliche Bauteilkategorien der Gebäudehülle eine Vielzahl geprüfter Produkte. Als Entscheidungshilfe dient das kostenlose Online-Planungstool www.hagelregister.ch. Die darin aufgeführten Bauteile sind in fünf Hagelwiderstandsklassen HW 1 bis HW 5 gegliedert. Die Ziffern entsprechen der maximalen Korngrösse in Zentimetern, der ein Bauteil standhält. Je höher der HW-Wert, desto höher der Hagelwiderstand. Die Produkte im Hagelregister werden gemäss einheitlichen Prüfbestimmungen an sieben Prüfinstituten in der Schweiz, in Österreich und in Deutschland getestet. Die Gültigkeit der Zertifikate wird laufend überprüft. 

Text und Video: Schutz vor Naturgefahren