Hereinspaziert! So richten Sie Ihr Entrée ein

Den Eingangsbereich einer Wohnung ordentlich zu halten, ist gar nicht so einfach. Eigentlich wissen wir es ja: Alles gleich an seinen Ort stellen und nichts liegen lassen. Nur ist das leichter gesagt als getan. Denn meistens muss es schnell gehen, wenn wir die Wohnung verlassen oder nach Hause kommen. 

Schönes zeigen, weniger Schönes verstecken

In vielen Wohnungen trifft man auf einen langen, schmalen Gang. Für diesen wählen Sie am besten Regale und Sideboards, die nicht zu tief sind. Mit Wandtablaren nutzen Sie die Raumhöhe aus. Grundsätzlich gilt für den Eingangsbereich: Schöne Dinge zeigen, weniger schöne besser verstecken. Deshalb eignet sich ein Mix aus offenen und geschlossenen Möbeln. Spiegel oder Bilder auf farbig gestrichenen Wänden bringen Weite und Frische ins Entrée. Auch der Boden kann Farbe ertragen – warum also nicht einen langen, schmalen Teppichläufer platzieren?

5 Tipps für Ihren Eingangsbereich

  • Wählen Sie einen Mix aus offenen und geschlossenen Möbeln. 
  • Setzen Sie Möbel ein, die multifunktional sind – z.B. einen Schuhschrank mit Sitzbank. 
  • Nutzen Sie mit Wandtablaren die Höhe des Raumes aus. 
  • Spiegel vergrössern den Raum und können in einem schmalen Eingangsbereich viel bewirken. 
  • Für Ordnung: Üben Sie Disziplin, wenn Sie nach Hause kommen. Legen Sie jedes Kleidungsstück sowie Tasche, Schlüssel und Brille etc. gleich an den dafür vorgesehenen Platz. Räumen Sie die Post oder Einkäufe sofort weg. Nichts zwischenlagern! 

Wohnen und einrichten

Inneneinrichtung: Trends und Ideen.

HEV-Hotelangebote

Falls Sie einmal einen Tapetenwechsel brauchen ...