Mehr zum Thema Grundbuch

Das Grundbuch ist ein staatliches Register. Im Grundbuch werden alle Grundstücke und die an diesen bestehenden privatrechtlichen Rechten und Lasten eingetragen (Z.B. Eigentum, Dienstbarkeiten oder Grundpfandrechte). Die Begründung, Änderung, Übertragung und Löschung solcher Rechte erfolgt durch Eintragung im Grundbuch. Das schweizerische Grundbuch ist grundstücksbezogen aufgebaut. Das bedeutet, dass pro Grundstück ein Hauptbuchblatt angelegt wird. 

Ein Garant für Rechtssicherheit: das Schweizer Grundbuch

Grundbuch – In der Schweiz gibt es rund vier Millionen Grundstücke, und jedes einzelne davon ist im Grundbuch registriert. Der Eintrag im Grundbuch dokumentiert das Eigentum an Immobilien und weitere...

Vermessen, teilen und vereinigen von Liegenschaften

Ein Markstein als Grenzpunkt zwischen zwei Liegenschaften

Grundeigentum – Für die Grenzen einer Liegenschaft sind der Grundbuchplan und die Abgrenzungen auf dem Grundstück massgebend. Dieser Beitrag erklärt, wie vorzugehen ist, wenn eine Liegenschaft geteilt...

Jedem Grundeigentümer seinen Parkplatz

Garagen

Grundbuch – Im Zusammenhang mit Wohneigentum und neuen Überbauungen kommt dem Thema «Autoparkplätze» eine grosse Bedeutung zu. Dieser Beitrag erläutert die verschiedenen Möglichkeiten, wie man den...

Wenn Dienstbarkeiten Bauvorhaben verhindern

Wer ein Bauvorhaben plant, sollte frühzeitig prüfen, ob das Grundstück mit einer Dienstbarkeit belastet ist.

Eine Dienstbarkeitslast, die im Grundbuch eingetragen ist, kann ein Bauvorhaben beeinträchtigen oder gar verhindern. Dies, selbst wenn die geplante Baute nach öffentlichem Recht zulässig wäre.

Berichtigung des Grundbuchs mittels Klage durchsetzen?

Grundbuch

Wer sich in gutem Glauben auf einen Eintrag im Grundbuch verlassen hat, wird geschützt. Die Berichtigung des Grundbuchs auf Klage hin kommt zwar vor, doch die Hürden für eine Gutheissung sind hoch.