• Liebes Anneli

Liebes Anneli

13.04.2017    

Heute möchte ich mit Ihnen meine Gedanken an eine Enkelin – wenn ich denn eine hätte – teilen ... Liebes Anneli, nun bist du gross geworden und misst schon 105 cm. Du wirst noch viel grösser werden, sind doch dein Mami 167 cm und dein Papi 171 cm gross. In der Mitte wirst du landen, und mit 169 cm kannst du dann die Guetzlidose im oberen Gestell selber herunterholen. Iss nicht zu viel davon, sonst wirst du dick und fett – und es reicht, wenn dein Grosspapi das schon ist. Ich hörte, dass du Blumenfrau werden willst. Ein schöner Beruf, aber denke daran, die Dornen von Rosen stechen und alte Blumen stinken. Das ist mit den Menschen oftmals nicht anders: Pass vor allem auf die Menschen auf, die «Dornen » haben. Diese Menschen sehen aus wie Rosen, aber wenn man ihnen zu nahe kommt, stechen sie. Das tut weh. Menschen sind allgemein unberechenbar, und du tust gut daran, wenn du das Gute von den Menschen behältst und das Schlechte nicht beachtest. Ich hörte, du hättest auch einen Schulschatz, den Köbeli. Der Köbeli scheint mir ein anständiger Bube zu schein, aber auch er ist letztlich nur ein Mann! Was das heisst? Männer tragen Frauen auf Händen, bis sie sie fallenlassen, und du musst schauen, dass ein Mann dich nicht fallen lässt. Das heisst, dass du besser vorher abspringst :-). Anneli, deine Mutter sagte mir, dass du gerne eine Prinzessin wärst. Auch das ist gut so – und wenn du dann gross bist, merkst du, dass fast alle Frauen gerne Prinzessinnen wären. Aber die meisten geben es nicht zu, und einige laufen sogar herum wie Vogelscheuchen. Sie tragen die Haare so, als ob man am Morgen einen Haarföhn in ihr Haar geworfen hätte. Du bist anders! Schönes Haar ist eine Zierde, und Männer lieben schönes Haar. Manchmal so sehr, dass die Männer in jungen Jahren nicht einmal das Gesicht ihrer Angebeteten anschauen und dann erschrecken, wenn die Haare der Herzdame im hohen Alter ausfallen. Aber dann kommt es sowieso nicht mehr darauf an, denn dann schauen alle Leute alt aus. Und, liebes Anneli, glaube nicht alles, was du hörst – denn für einige Leute gilt: Wenn sie den Mund aufmachen, lügen sie, und wenn sie den Mund zumachen, haben sie gelogen. Danke dem lieben Gott jeden Tag, dass es uns so gut geht, und es wird dir weiterhin gut gehen.

In Liebe, dein nicht immer ganz ernstzunehmender Grosspapi

Und Ihnen allen wünsche ich gesegnete Ostertage! Ihr Ansgar Gmür

Der Lehrer kommt in die Klasse und fragt: «Wer glaubt, dass er dumm ist, stehe auf.» Nach einiger Zeit steht Fritzli, der Klassenbeste, auf. Der Lehrer ist ganz verwundert und fragt, warum er aufgestanden sei. Da antwortet Fritzli: «Ich konnte es nicht ertragen, sie als einzigen stehen zu sehen.»

Hansli fragt Köbeli: «Kann ich ein Passfoto von dir haben?» «Warum denn?», will Köbeli wissen. «Weisst du, ich sammle Bilder von Naturkatastrophen.»